L'Union Européenne expliquée aux enfants ;-)

nmaume | 30 jui, 2016, 15:00 | Pour connaître... | (105 lectures)

L'article en ligne datant du 9 mai 2012, quels sont les deux changements quant aux pays membres?

http://1jour1actu.com/monde/deviens-incollable-sur-l’union-europeenne…/

 ...

Et pour les passionnés:

http://www.strasbourg-europe.eu/pays-membres,3322,fr.html

 

 

 

 

De quelle humeur suis-je?

munich | 23 jui, 2016, 17:48 | Pour connaître... | (49 lectures)

Pour tous les bricoleurs/euses qui veulent qu'on sache de quelle humeur ils sont, visitez ce site!

http://www.kindersache.de/bereiche/spielspa%C3%9F/machs-selbst/basteln/artikel/mein-smiley-t%C3%BCrschild

Viel Spass!

Léanne

 

Aaaah Paris !

munich | 10 jui, 2016, 11:19 | Pour connaître... | (24 lectures)
Paris c'est beau , le 9ème arrondissement est magnifique ! Avant j'habitais à Paris jusqu'à mes 9 ans. Il y avait  la rue des martyrs ( l'équivalent de la rue des commerçants ). 



 

chaque matin nous prenions le métro pour aller à l'école : cette fois il y avait des espagnols :-)

Metro Ligne 12 30-01-16 22_54.mp3

                                                                                                     cliquez pour écouter

 

Au bas de cette rue , il y a l'église Notre-Dame de Laurette ( la plus belle de Paris pour moi ), à droite il y a la rue de Châteaudun ( la rue où j'habitais).

Un jour mon père rentra , il avait l'air triste et c'est là qu'il nous confia son chagrin : on allait déménager à Munich !Cela signifiait que je n'allais plus voir mes copines... Ma petite soeur avait une meilleure copine , Alma (qui était plus grande que moi :)  , et là BOUM un déménagement les a séparées !

Ma soeur était aussi dégoutée que moi !On étais completement en colère !

Mais le plus chagrinnées... 

 

 

                           Maintenant vous connaissez un bout de Paris et un bout de

                                                                         ma vie ! 

                                                                              

                                                                                                                                 Aurélie

 

C'est Pas Sorcier Quelle aventure ! La révolution française

nmaume | 07 jui, 2016, 15:19 | Pour connaître... | (232 lectures)

Et en images, cela vous parle davantage?

Merci à l'équipe de C'est pas Sorcier et à vos ...lexiques ;-) 

Vous pouvez suivre les étapes de la Révolution Française avec votre cahier ;-)

Attention, bien qu'on y entende des historiens, ce film documentaire n'est pas d'époque!

Il s'agit d'une reconstitution historique avec toutefois des ajouts "libres" pour amuser le spectateur!

D'ailleurs, comment Fred crée-t-il des effets comiques? 

 

https://www.youtube.com/watch?v=FTrQP-FR6wg

 

La ronde autour du Monde

munich | 19 mai, 2016, 19:42 | Pour connaître... | (123 lectures)

Voila le site pour recopier la poésie:

http://wheatoncollege.edu/vive-voix/poemes/la-ronder-autour-du-monde/

 

                                                                                                           Jonathan

 

Wie funktioniert die Kantine?

munich | 07 mai, 2016, 19:07 | Pour connaître... | (111 lectures)

1. Deine Eltern müssen dich bei der Kantine anmelden.

2. Du bekommst ein Anmeldeformular.

3. Dann überweisen deine Eltern das Geld für dein Essen.

4. Du bekommst  eine Anmeldnummer und einen Chip.*

5. Jetzt kannst du bestellen.

6. Die Menüs werden auf der Webseite der Kantine veröffentlicht.

Du hast die Wahl zwischen einem vegetarischen Menü oder einem normalen Menü.

* = Immer dabei haben, sonst darfst du nicht essen. 

 

Le passé simple n ´est pas si simple

munich | 20 avr, 2016, 16:49 | Pour connaître... | (31 lectures)

Passé simple de l'indicatif

1er groupe

2e groupe

je / j'

-ai

-is

tu

-as

-is

il / elle / on

-a

-it

nous

-âmes

-îmes

vous

-âtes

-îtes

ils / elles

-èrent

-irent



3e groupe

modèle 1

modèle 2

modèle 3

je / j'

-is

-us

-ins

tu

-is

-us

-ins

il / elle / on

-it

-ut

-int

nous

-îmes

-ûmes

-înmes

vous

-îtes

-ûtes

-întes

ils / elles

-irent

-urent

-inrent

 

 

Petits jeux

munich | 17 avr, 2016, 07:38 | Pour connaître... | (26 lectures)

Dernière révision en vue du test de géographie: 

http://www.fondation-lamap.org/fr/ecohabitat

 

Habt ihr richtig gelesen? Die 6ème stellen den CM2c Fragen zu ihrem Text über das Collège!

munich | 07 avr, 2016, 17:27 | Pour connaître... | (84 lectures)

17 Fragen

1. Wo kannst du das " Cahier d'appel " holen, wenn du Wochendienst hast?

2. Wo bewahrst du den Ball auf, wenn du in der Mittagspause Fußball spielen möchtest?

3. Wie viele Minuten dauert eine Unterrichtstunde?

4. Ist der Stundenplan jede Woche gleich?

5. Wohin sollen wir gehen, wenn wir zu spät in der Schule ankommen?

6. Wie viele Menüs in der Kantine gibt es zur Auswahl?

7. Welche Bücher dürfen wir im CDI nicht ausleihen?

8. Wie kannst du erfahren, ob ein Lehrer krank ist?

9. Wer darf im Conseil de classe sitzen?

10. Wo lässt du deinen Schulranzen, wenn du gerade keinen Unterricht hast?

11. Nennt 2 Sachen, die wir im Collège machen dürfen!

12. Nennt 2 Sachen, die wir im Collège nicht machen dürfen

13. Wie oft hat die 6D zwei Stunden Pause in der Woche ?

14. Hat die 6D manchmal bis 17.35 Uhr Unterricht?

15.Dürfen wir Gedichte in das "carnet de correspondance" schreiben?

16. Sind die Fächer  zu kaufen?

17. Muss man seinen Tischtennisschläger mitbringen?

Kreuz die richtige Antwort an!

1.Wie viele Surveillants gibt es im Schülersekretariat?

a. 3

b. 7

c. 12


2. Wo befindet sich der Raum für die Lunchbox?

a. im Keller

b. im Erdgeschoss

c. im ersten Stock


3. Wo befindet sich das Klassenzimmer 112 ?

a. im ersten Stock

b. im dritten Stock

c. im Keller



4. Auf Pronote können wir …... finden?

a. unsere Noten

b. unseren Stundenplan für die kommende Woche

c. Fotos von Schülern

 

5. Welche Fächer werden im Collège unterrichtet?

a. Biologie

b. Sozialkunde

c. Sport



6. Wo befindet sich der Informatikraum?


a. 203

b. 210

c. 206


 

Die Schüler der Gruppe Deutsch als Fremdsprache stellen Euch das Collège in der Berlepschstraße vor!

munich | 06 avr, 2016, 18:43 | Pour connaître... | (435 lectures)

Das Collège liegt in der Berlepschstraße in Sendling.


Wie komme ich in die Berlepschstraße?

mit der U3-U6 bis Poccistraße, dann Bus 62 oder zu FuB durch den kleinen Park

mit der U4-U5 bis Schwanthalerhöhe, dann Bus 53 oder 134

mit der S-Bahn bis Harras, dann Bus 53

mit dem Auto (keine Parkplätze)

mit dem Fahrrad (Fahrradständer vor Ort)

mit dem Roller

zu Fuß

 

Öffnungszeiten 

Die Pforte ist jeden Tag wie folgt geöffnet:

-7.30 Uhr - 8.15 Uhr                                                                 12 Uhr - 12.15 

-8.50 Uhr - 9 Uhr                                                                     13.35 Uhr - 13.50 Uhr

-9.50 Uhr - 10.05 Uhr                                                               15.35 Uhr - 15.45 Uhr

-11.45 Uhr - 12 Uhr                                                                  17.35 Uhr - 17.45 Uhr


Das Gebäude

Das Gebäude besteht aus 4 Etagen, einem Keller* und einem kleinen Haus "Villa*" im Pausenhof*.


Im Keller befinden sich:

die Kantine

2 Esszimmer

ein Raum für die Lunchbox

das Foyer des Lycéens

Mädchentoilette

Jungentoilette

 

Kantine + Esszimmer

 

 

 

Lunchbox 


Im Erdgeschoss befinden sich:

das Schülersekretariat (Vie scolaire)*

das Büro des CPE*

das Aquarium (da treffen sich die Eltern und die Lehrer)

der Raum für die Schulranzen

die Aula (mit Infosäulen und einer Aufenthaltsecke)

Salle Polyvalente (Theater, Sonderunterrichte)

2 Permanence*

die Krankenschwester

2 Klassenzimmer

Jungentoilette

Mädchentoilette

 

Aquarium + Aula

 

 

 

Raum für die Schulranzen 


Im ersten Stock befinden sich:

das Direktorat Schulleiter

Vertreter des Schulleiters

Verwaltungsleiter

Sekretariat der Schulleitung

Kopierraum

Lehrerzimmer

Mädchentoilette

5 Klassenzimmer

die Infotafel der Schule mit wichtigen Informationen:

wenn Lehrer abwesend sind

ob wir die Woche A oder die Woche B haben

welche Gruppen wir besuchen

Es ist wichtig, einmal am Tag die Informationen zu lesen!

 

Infotafel Achtung! Woche B! 


Im zweiten Stock befinden sich:

der Informatikraum

2 Laborräume

4 Unterrichtsräume

Jungentoilette

Mädchentoilette

 

Informatikraum

Laborraum

 

 

 


Im dritten Stock befinden sich:

 

 

6 Klassenzimmer

das Sprachlehrerzimmer

Mädchentoilette

Jungentoilette

das CDI* (Centre de documentation et d'information)


Im vierten Stock befinden sich:

6 Klassenzimmer

Mädchentoilette

Jungentoilette


In der Villa befinden sich

 

das Musikzimmer + das Kunstzimmer 

 

 

 




Das Schülersekretariat - Vie scolaire

 

 

Aufsicht - Surveillants

7 surveillants arbeiten von Montag 7.30 bis Freitag 18 Uhr im Schülersekretariat.


Sie sind unsere Ansprechpartner in der Schule,

wenn wir Probleme in der Schule haben.

wenn wir Sorgen haben

wenn wir eine Frage zur Organisation haben,


Sie stehen am Morgen, in den Pausen, am Mittag an dem Haupteingang.

In den Pausen halten sie Aufsicht im Pausenhof und in der Aula.

Sie rufen unsere Eltern an oder schicken ihnen eine E-Mail,

wenn wir krank sind.

wenn wir zu spät sind,

wenn wir gar nicht in die Schule kommen!


Sie geben uns eine Eintrittskarte für den Unterricht "billet d'entrée",

wenn wir zu spät angekommen sind.

wenn wir krank waren.

Damit dürfen wir in den Unterricht gehen.

Sie sagen uns, wann wir nachsitzen müssen...

Im Schülersekretariat kann man Tischtennisschläger, Bälle... ausleihen.


Sie bewahren das Klassenbuch auf - Cahier d'appel


Der CPE - Conseiller principal d'éducation

Er leitet die Vie scolaire.

Er ist unser Ansprechspartner, wenn wir Sorgen und Probleme haben.

Er ist eine Vertrauensperson zwischen den Schülern, den Lehrern und den Eltern.


CDI - Bibliothek

 

 

 

 

Zwei Bibliothekarinnen arbeiten von Montag bis Freitag im CDI.

Wir dürfen in die Bibliothek gehen, wann wir wollen.

Dort gibt es viele Romane, Lexika, Enzyklopädien, Sachbücher, Zeitungen, Zeitschriften, Comics und Mangas... Das Angebot ist sehr groß. Wir dürfen bis 3 Bücher für 3 Wochen ausleihen, bis auf Mangas und Comics. Es gibt auch Computer für Recherchen und Ausstellungen. Das CDI ist sehr gemütlich mit seinen Kissen!

 

 



Stundenplan

Am ersten Schultag bekommen wir unseren Stundenplan!

Dieses Jahr hatten wir 30 Unterrichtsstunden pro Woche.

Eine Unterrichtsstunde dauert 55 Minuten.

Französisch

Mathematik

Deutsch

Englisch

Geschichte-Erdkunde-Sozialkunde

Biologie

Sport

Musik

Kunst

Heure de vie de classe

Förderunterricht (soutien)


Der Stundenplan ändert sich alle 2 Wochen.

In Semaine A haben wir einen anderen Stundenplan als in Semaine B!

Auf der Infotafel im ersten Stock kannst du wissen, ob wir Semaine A oder Semaine B haben.


Jede Klasse hat einen eigenen Stundenplan!

Aber wir können die Freunde in den Pausen treffen.

Vormittags haben wir eine kleine Pause von 9.50 Uhr bis 10.05 Uhr.

Nachmittags haben wir eine kleine Pause von 15.35 Uhr bis 15.45 Uhr.

Mittags haben wir eine lange Pause von einer Stunde.


Für jede Unterrichtsstunde wechseln wir den Raum!

So kannst du wissen, wo dein nächster Unterricht stattfindet:

Raum 006 Alle Räume mit 0 befinden sich im Erdgeschoss.

Raum 112 Alle Räume mit 1 befinden sich im 1. Stock.

Raum 205 Alle Räume mit 2 befinden sich im 2. Stock.


Achtung! Du hast nur ein paar Minuten Zeit von einem Raum in den anderen zu gehen!

Permanence

 

Wenn ein Lehrer abwesend ist, gehen die Schüler in "Permanence" mit der Aufsicht. Da sollen sie in Ruhe lernen oder die Hausaufgaben machen. Manchmal haben andere Klassen gleichzeitig "Permanence".

 

Pronote

Pronote ist eine Webseite mit vielen wichtigen Informationen.

Das Passwort und die Codenummer bekommst du am ersten Tag der Schule.

Auf Pronote findest du - den Stundenplan der kommenden Woche

- die Hausaufgaben

- deine Noten

- dein Zeugnis

- Dokumente von den Lehrern...

Es ist eine große Hilfe für dich und deine Eltern, zum Beispiel, wenn du krank warst!

Leider erfahren deine Eltern sofort, wenn du eine Strafe bekommen hast! 

 

Sport

Das Schulgebäude in der Berlepschstraße hat keine Turnhalle, deswegen fahren wir mit dem Schulbus in die Turnhalle der Tübingerstraße. Aber wenn wir den Schwimmunterricht haben, laufen wir bis zum Schwimmbad! Das Schwimmbad befindet sich in der Nähe der U-Bahnhaltestelle Poccistraße.

Wenn wir Sport haben, müssen wir in dem Pausenhof vor dem Gitter warten, bis der Sportlehrer kommt.

Wenn wir in der Umkleide sind, müssen wir uns beeilen. Nach der Sportstunde müssen wir duschen!

Sport macht Spaß!


Das "Carnet de correspondance"

 

 

Das Carnet de correspondance ist ein wichtiges Dokument. Wir müssen es immer dabei haben, es ist wie ein Ausweis!

Da können unsere Eltern mit den Lehrern kommunizieren und die Lehrer mit den Eltern.

Es gibt - blaue Seiten (wenn wir zu spät ankommen)

 

 

- orangenfarbene Seiten (wenn wir krank waren)

 

 

- grüne Seiten (wenn wir nachsitzen müssen)

 

 

- lilafarbene Seiten (wenn wir aus dem Unterricht rausgeschmissen werden)

 

 

Schulordnung

Da kann man lesen alles, was wir machen dürfen und auch alles, was wir nicht machen dürfen!



Im College darf man

            - in der Mittagspause raus aus der Schule gehen

            - im Pausenhof Fußball spielen

            - in die Bibliothek gehen, wann wir wollen.

            - im Pausenhof Mittag essen

            - im Pausenhof Tischtennis spielen

 

Im College darf man nicht

            - die Holztreppe benutzen

            - das Foyer des Lycéens benutzen

            - mit dem Aufzug fahren

            - vor 7.50 Uhr in die Etagen gehen

            - seinen Schulranzen in den Gängen liegen lassen

            - sein Handy im Unterricht klingen lassen

 

Man muss nachsitzen,

wenn man den Unterricht stört,

wenn man dreimal seine Hausaufgaben nicht gemacht hat,

wenn man sein "Carnet de correspondance" nicht vorzeigen kann.

Nachsitzen heißt, eine Stunde länger in der Schule bleiben und eine Strafarbeit schreiben!



Conseil de classe - Notenkonferenz

Die Notenkonferenzen finden dreimal im Jahr statt.

Die Lehrer der Klasse, die Klassensprecher und die Elternsprecher sitzen an einem großen Tisch. Zusammen mit dem Vertreter des Schulleiters ziehen die Bilanz von dem Trimester.

Wenn der Schüler sehr gute Leistungen zeigt, bekommt er die "Félicitations".

Wenn der Schüler gute Leistungen zeigt und sich bemüht, bekommt er "Encouragements".

Wenn ein Schüler schlechte Noten hat und sich nicht bemüht, bekommt er ein "Avertissement de travail".

Nach dem Conseil schickt die Schule den Eltern das Zeugnis per Post!

 

Ateliers - Arbeitsgemeinschaften

Donnerstags von 11.55 Uhr bis 13.45Uhr darf man Arbeitsgemeinschaften besuchen.

Ateliers 2015-2016

BioGarten

Club lecture

Club Mangas-BD

Aide

Schach

Club de solidarité 

AS - association sportive

Fußball

Basketball

Federball

Kunstturnen 

Pausenhof

 

Der Pausenhof ist nicht so groß wie in Giesing, aber man darf Fußball und Tischtennis spielen!

 

Es gibt auch Bänke und Sitzecken und sogar einen kleinen Garten!

 

 

 

 

Fächer - Casiers

 

 

In der Grundschule kannst du deine Schulsachen im Fach unter deinem Tisch aufbewahren.

Im Collège ist es nicht möglich, weil du kein eigenes Klassenzimmer hast. Aber du kannst ein Fach für das ganze Schuljahr mieten. Es ist sehr praktisch! Da kannst du, zum Beispiel, deine Sporttasche oder die Bücher und Hefte, die du nicht brauchst, lassen. 


 



 

 

 

 

Ein Tag in der Schule mit der 6A, der 6B, der 6C, der 6D

 

Ein Tag mit der 6A

Ich heiße Maelan.

Heute haben wir Donnerstag.

Ich fange um 8 Uhr mit zwei Stunden Mathematik im 4ten Stock an. Um 9.50 Uhr habe ich 15 Minuten Pause. Da treffe ich meine Freunde. Nach der Pause habe ich eine Stunde Englisch im 3ten Stock und sofort danach eine Stunde Französisch im 1sten Stock.

Jetzt ist es schon 11.55 Uhr. Meine Mittagspause dauert donnerstags zwei Stunden. Zuerst esse ich, aber nicht in der Kantine, ich habe meine Lunchbox dabei und esse mit anderen Freunden im Pausenhof,

Danach spiele ich Fußball im Pausenhof, vorher habe ich mein "Carnet de correspondance" im Schülersekretariat abgegeben und habe ich einen Ball bekommen.

Um 13.40 habe ich Biologie und dann bin ich fertig!



Ein Tag mit der 6B

Ich heiße Casilde

Heute ist Freitag.

Ich fange um 8 Uhr mit 2 Stunden Geschichte im 4. Stock an. Um 9.50 Uhr habe ich 15 Minuten Pause. Da hole ich meine Sporttasche aus meinem Fach und lasse meinen Schulranzen in dem Taschenraum. Nach der Pause habe ich nämlch zwei Stunden Sport. Danach habe ich ein Stunde Pause und kann Mittag essen . Nach der Pause habe ich zwei Stunden Mathematik im 2 Stock. Um 14.40 habe ich noch Englisch und dann bin ich fertig!


Ein Tag mit der 6C

Ich heiße Axel

Heute ist Freitag...

Ich gehe in die Schule um 8 Uhr. Zuerst habe ich Mathematik, dann 1 Stunde Englisch. Nach der Pause habe ich 1 Stunde Geschichte und schließlich eine Stunde Musik. Um Mittag esse ich in der Kantine.

Tschüss!


Ein Tag mit der 6D

Hallo ich heiße Fanarly. Am Freitag fange ich um 8Uhr an. Von 8Uhr bis 9.45 habe ich zwei Stunden Französisch. Von 9.45 bis 10.05 habe ich Pause. Von 10.05 bis 11.55 habe zwei Stunden Englisch.

Wenn wir Woche A* haben, habe ich noch Mathe und dann bin ich fertig.

Wenn wir Woche B* habe ich nach der Stunde Mathe eine Stunde Pause. Dann gehe ich mit meiner Klasse in die Permanence*. Nachher habe ich von 14.40 bis 15.35 Uhr noch eine Stunde Erdkunde oder Geschichte.

 

 

 

 

 

 

Le site de Véronique :-)

nmaume | 05 avr, 2016, 15:01 | Pour connaître... | (53 lectures)

http://www.veroniquemassenot.net/

 

Bon voyage!

 

Géométrie Aurélien B.

munich | 17 mar, 2016, 17:09 | Pour connaître... | (33 lectures)

Trace un carré ABCD dont les côtés mesurent 8 cm.
Trace ses diagonales et nomme leur intersection O.
Place les milieux de ABCD respectivement I,J, K et L.


Repère l'intersection E là où se croisent le segment [OA] avec le cercle qui a comme rayon [OI] et comme centre O.

Repère l'intersection F là où se croisent le segment [OB] avec le cercle qui a comme rayon [OI] et comme centre O.
Repère l'intersection G là où se croisent le segment [OC] avec le cercle qui a comme rayon [OI] et comme centre O.

Repère l'intersection H là où se croisent le segment [OD] avec le cercle qui a comme rayon [OI] et comme centre O.

Repère l'intersection M des segments [FG] et [IJ].
Repère l'intersection N des segments [EH] et [IL].
Repère l'intersection P des segments [OI] et [NM].
Repère l'intersection Q des segments [OA] et [IL].

Repère l'intersection R des segments [IJ] et [OB].
Repère l'intersection S des segments [OL] et [EH].
Repère l'intersection T des segments [OJ] et [GF].

Repère l'intersection S' de la droite (SQ) avec le segment [AI].
Repère l'intersection T' de la droite (TR) avec le segment [IB].
Repère l'intersection Q' de la droite (PQ) avec le segment [AD].

Repère l'intersection R' de la droite (PR) avec le segment [BC].

Tu es enfin prêt à tracer la figure !

Dessine en rouge les segments [SS'], [PQ'], [PR'] et [TT'].
Dessine en rouge le symétrique des segment rouges par rapport à la droite (JL).

Dessine en rouge le symétrique des segments déjà dessinés par rapport à (CD) et puis par rapport à (AB).
Dessine en rouge le symétrique des segments déjà dessinés par rapport à (AD).

 

Le Laboureur et ses enfants

nmaume | 11 mar, 2016, 00:11 | Pour connaître... | (81 lectures)

" ...

D'argent, point de caché. Mais le père fut sage
De leur montrer avant sa mort
Que le travail est un trésor.''
 

 

A savoir avec coeur :-)

http://www.iletaitunehistoire.com/genres/fables-poesies/lire/le-laboureur-et-ses-enfants-biblidpoe_013

 

Notre ami Nino

munich | 04 mar, 2016, 18:46 | Pour connaître... | (106 lectures)

Nino Renoir, le connaissez-vous? Sinon, c'est l'occasion.

C'est notre mascotte mais en ce moment il est très triste car nous travaillons, mais nous sommes indisciplinés. 

Il est notre ami, sans lui, je crois que nous serions perdus. Clin d'oeil

Bien qu'il soit petit, il aide la maitresse à corriger nos ''horreurs''! Lorsqu'il n'est pas en train de s'amuser avec les crayons de la classe, il nous observe étudier.

Il est fatigué de ses journées!

Il est tout le temps dans sa boite avec ces étiquettes de thé que notre maitresse collectionne car elles contiennent des mots très doux...

Bon, Nino doit aller se coucher mais n'oubliez pas de lui raconter une histoire...

 

Das Schloss Neuschwanstein

munich | 29 fé, 2016, 21:23 | Pour connaître... | (55 lectures)

Ludwig II wurde am 25. August 1845 in Nymphenburg geboren und war König von Bayern von 1864 bis 1886. Am 13. Juni jenen Jahres ist er im Starnberger See gestorben. Er ließ drei Schlösser errichten, nämlich Linderhof, Herrenchiemsee und – wohl am berühmtesten – Neuschwanstein, wovon der heutige Vortrag handelt.

 

 

Das Schloss Neuschwanstein liegt ca. 120 km von München entfernt, in der Nähe von Füssen.

 

 

Wie man sieht, wurde das Schloss auf einem Berg, dem Tegelfelsen, in 1008 m Höhe gebaut und ist sehr idyllisch gelegen.

Die Arbeiten zu seinem Bau begannen am 5. September 1869 und sollten eigentlich nur drei Jahre dauern. Durch die aufwendige Konstruktion und ständige Änderungswünsche von König Ludwig zog sich das Projekt jedoch bis zu seinem Tod hin (also 17 Jahre).

Äußerlich sieht das Schloss wie eine mittelalterliche Ritterburg aus. Ludwig II hätte nämlich gerne zu der Zeit der Ritter gelebt.

Es gibt ungefähr 200 Räume, wobei lediglich 15 vollständig und dabei sehr luxuriös ausgestattet wurden.

Neben fließend Wasser, was damals keine Selbstverständlichkeit war, wurden alle Räume zentral vom Keller beheizt. Ludwig ließ selbst modernste Erfindungen einbauen, wie eine der ersten Telefonanlagen Bayerns.

 

Einige der schönsten Räume möchte ich Euch nun vorstellen:

 

 

Der Thronsaal, der allerdings nie für königliche Empfänge diente und keinen Thron enthält, wurde im byzantinischen Stil gebaut. Wie viele Leute seiner Zeit, war Ludwig vom Orient fasziniert. Byzantinisch kommt von der Stadt Byzanz, die heute Istanbul heißt. Sie war ab dem 3. Jahrhundert nach Christus die Hauptstadt des oströmischen Reiches. Aus dieser Zeit stammt z.B. die Moschee Hagia Sophia.

 

 

 

Schaut Euch einmal ihr Inneres an und vergleicht mit dem Thronsaal. Es gibt auch hier eine zweistöckige Halle mit Säulen, die mit runden Bögen verbunden sind.

 

 

Der Sängersaal. Merkwürdigerweise sollte es hier keine Konzerte geben. Warum, das wissen wir nicht ganz genau, aber Ludwig lebte viel allein und wollte sein Schloss möglichst ohne fremde Menschen genießen. Heute dagegen gibt es regelmäßig viele Musikveranstaltungen.

 

 

Der Sängersaal mit seinen schönen Gemälden ist von einem Raum gleichen Namens in der Warthburg inspiriert.

 

 

Übrigens gibt es überall im Schloss Bilder und Skulpturen, die Schwäne zeigen, aber nicht weil das Schloss Neuschwanstein heißt, sondern, weil Ludwig ein Fan Richard Wagners war und ein Schwan eine wichtige Rolle in seiner Oper Lohengrin spielt.

 

Wie auch der Rest des Schlosses, so war auch die Küche mit modernster Technik ausgerüstet: Da sie drei Stockwerke darunter lag war sie mit einem Speiseaufzug mit dem Speisesaal verbunden.

 

 

Nach Ludwigs Tod hat man einige Teile des Schlosses nicht fertig gebaut, da das Geld fehlte. Ludwig hatte hohe Schulden hinterlassen. Deshalb ließ man schon 6 Wochen später viele Besucher in das Schloss, um Geld einzunehmen.

So ist das übrigens noch heute. Jährlich besuchen etwa 1,3 Millionen Touristen Neuschwanstein und der bayrische Staat, dem das Schloss heute gehört, nimmt dadurch mehrere Millionen Euro pro Jahr ein.

 

 

Ach übrigens Neuschwanstein sieht einem Märchenschloss so ähnlich, dass es für die berühmten Filme Walt Disneys „Cinderella“ und „Dornröschen“ als Vorlage diente. Heute ist es sogar im Vorspann für jeden Disney-Film zu sehen.

 

                                                                                                             Amélie

Fotos: privat und Wikipedia